Herzlich Willkommen auf der Internetseite der BUND Ortsgruppe Soest/Welver

Mitmachverband BUND 
Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. arbeitet auf allen Ebenen und wird von 560.000 Menschen unterstützt. Bundesweit gibt es 2.000 ehrenamtliche Gruppen, die direkt in den Regionen Umwelt- und Naturschutzthemen anpacken, die hier wichtig sind. So auch unsere Ortsgruppe BUND Soest/Welver. Als Gliederung des BUND NRW Landesverbandes wurde sie am 29. Januar 2014 in Soest gegründet. Wir arbeiten unabhängig, überparteilich und ehrenamtlich. Über uns

Unsere Aktionen, Exkursion, Vorträge 2019: Wir wollen die Klimakrise stoppen. Machen Sie mit!

Die Naturforscher Sommerferiengruppe ist bereits komplett. Freie Plätze gibt leider nur auf der Warteliste.

 *********************************************************************

24. Juni 2019

Ausrufen des Klimanotstandes in Soest beantragt

"Klimanotstand ausrufen" bedeutet

die jetzt reale Klimasituation bei bereits jetzt +1,1°C herrschender globaler Erwärmung zu erkennen, die Auswirkungen anzuerkennen (z.B. Wetterextreme, bereits angestiegene Meeresspiegel, Aufweichen der Permafrostböden und damit das Zusteuern auf den Klimakipp-Punkt) und die politische Selbstverpflichtung durch den Rat, das +1,5°C Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten:

 

Der BUND schlägt vor, der Rat der Stadt Soest möge

den Klimanotstand anerkennen und ausrufen und 
konstruktiv sich wirksam selbst verpflichten

bei jedem politischen Beschluss
- wie bisher die Finanzierbarkeit zu prüfen 
- wie bisher die Gleichstellung zu prüfen 
- jetzt auch die Kompatibilität von Entscheidungen zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens, die geltendes Recht sind, zu prüfen.


Die konstruktive Einbindung der Zivilbevölkerung in den Prozess zur Erreichung des Pariser Klimazieles ist sinnvoll, reicht aus Sicht des BUND jedoch nicht aus, um tatsächlich wirksame und spürbare Veränderungen zu erlangen.
************************************************************

24. Juni 2019

Verschärfte Klimasituation erfordert ambitioniertere Klimaziele und die Ausrufung des Klimanotstandes in Soest

Zwei mal, am 24.06. und am 01.07.2019 nahmen insgesamt über 620 klimabesorgte Soester*innen die Möglichkeit wahr, sich vom M1eeresklimabiologen Dr. Udo Engelhardt fachkundig über die reale Situation des heutigen Klimas informieren zu lassen. Keine leichte Kost war das, was er zu berichten hat: Der CO2 Ausstoß ist hoch wie nie, das Pariser Klimaschutzabkommen zwar ratifiziert, jedoch in Deutschland bisher ohne konkrete Umsetzung. Der Zustand des Klimas ist unwiederbringlich verändert. Wenn das ambitionierte Ziel einer globalen 1,5°C Erderwärmung noch erreicht werden soll, sind sofortige drastische Maßnahmen erforderlich. Als geeigneter erster Schritt mit Signalwirkung wird die Ausrufung des Klimanotstandes erkannt - auch für Soest. Die bisherigen kommunalen Ziele und Maßnahmen reichen bei weitem noch nicht aus, das ambitionierte Klimaschutzziel zu erreichen.

Das Publikum bestehend aus Soester Bürger*innen und Entscheidungsverantwortung tragenden Mandatsträger*innen gab im Anschluss an den Vortrag Klima 2.0 "Der Klimanotstand ist vor der Tür" zahlreiche Impulse und Ideen dem anwesenden Bürgermeister mit auf den Weg, appellierte an den Mut des Rates der Stadt die reale dramatische heutige Klimasituation anzuerkennen und den Klimanotstand in Soest auszurufen. 


*******************************************************************************

Folgende Internetseiten empfiehlt Engelhardt, um sich über die Hintergründe der realen Klimasituation stets aktualisiert informieren zu können:

www.climatefiles.com
www.carbonbrief.org
www.Ipcc.ch
www.influencemap.org

www.ran.org

*********************************************************************************

 

 

Unsere BUND-Termine im Juli 2019:


Montag 01.07.19
Naturforscher Kindergruppe 
16 bis 18 Uhr Naturoase

Donnerstag, 04.07.19
Umweltausschuss-Sitzung mit Beratung des Klimanotstandes für Soest
17 bis 20:30 Uhr

Freitag, 05.07.19
Gemeinschaftsgärtner in der Naturoase
16 bis 18 Uhr

Montag, 08.07.19 
BUND Naturforscher in der Naturoase 
16 bis 18 Uhr

Dienstag, 09.07.19
BUND Vorstandssitzung im Bund Büro Jakobistraße 69
18:30 Uhr

Mittwoch, 10.07.19
Ratssitzung mit Beschluss des Klimanotstandes in Soest
17 Uhr Ratssaal Rathaus 1

Montag, 15. bis Donnerstag 18.07.19
BUND Naturforscher Sommerferiengruppe in der Naturoase
9 bis 15 Uhr täglich

August
Samstag, 10.08.19
BUND NRW Kreisgruppenforum und grosses Sommerfest bei BUND Rhein-Sieg

 

 

 

 

 

 

 

6. Oktober 2018

BUND Soest/Welver demonstriert am Hambacher Forst mit 50.000 Menschen

Soester Bürger fordern bei der Demo am Hambacher Wald den Ausstieg aus dem Braunkohletagebau in NRW zu konzipieren, zu beschließen und umzusetzen sowie das Erreichen der Klimaziele in Deutschland

Die BUND Ortsgruppe Soest/Welver und der Kreisverband Soest Bündnis 90/Die Grünen reisten gemeinsam mit 72 Soester Bürgern zur Großdemo am Hambacher Wald und unterstützten damit die Forderung der 50.000 Teilnehmer und des Demonstrationsbündnisses (Buirer für Buirer, BUND, Campact, Greenpeace und Naturfreunde Deutschlands) gerichtet an den Energiekonzern RWE und die NRW Landesregierung. Auch ein sozialer und gerechter Strukturwandel in der Region Kerpen wird gefordert für Beschäftigte und Tagebau-Betroffene.

Hitzesommer, Dürren und Starkregen haben gerade gezeigt: Nur wenn wir jetzt schnell handeln, lässt sich eine weltweite Klimakatastrophe noch aufhalten. Und das heißt in Deutschland zuerst: die dreckigsten Kohlemeiler jetzt abschalten und bis 2030 schrittweise aus der Kohle aussteigen. Und Erneuerbare Energien konsequent ausbauen.

Auch privat kann jeder Bürger etwas für das Erreichen der Klimaziele tun: zum Ökostromanbieter wechseln, den Wagen öfter stehen lassen, das Rad nehmen oder zu Fuß gehen, Strom sparen, Standbymodus vermeiden, gute Lebensmittel nicht wegwerfen, beim Reisen auf den Flieger verzichten.

Fotos: C. Neubauer
31. März 2017

BUND Soest/Welver: Vorstand neu gewählt

Am 31. März 2017 wurde das neue Vorstandsteam der BUND Ortsgruppe Soest/ Welver gewählt. Von links Susett Bögel als Kassenwartin, Tim Werntze und Sabine Schumacher als Sprecherin, ganz rechts im Bild Werner Lindken, BUND Kreisgruppe Soest.

Mehr erfahren Sie hier...

Eröffnung des neuen BUND-Büro in der Jakobistr. 69 in Soest

Foto: BUND OG Soest/Welver

18.03.2017

Das neue BUND Büro in der Soester Altstadt ist eröffnet – ganz in der Nähe zu unserer BUND Naturoase!

Rund 70 Personen (BUND Mitglieder, „alte Hasen im lokalen Naturschutz“, die BUND Ortsgrupe Lippstadt, die Kreisgruppe Hamm, die Soester Mitmachgärtner, Mitglieder aus befreundeten gleichgesinnten Initiativen und Parteien und am Umwelt- und Naturschutz interessierte Soester Bürger) sind der Einladung der OG Soest/Welver zum vegetarischen/veganen Brunch gefolgt, um bei inspirierenden Gesprächen die Eröffnung des neuen BUND Büros, in der Soester Jakobistraße 69 zentral in der Innenstadt gelegen, zu feiern und Kontakte zu knüpfen.

Es entstanden Ideen für neue Kooperationen und Projekte, aktuelle Informationen in Sachen Naturschutz wurden ausgetauscht, künstlerisch gestaltete Kurzfilme aus lokalen Naturschutzgebieten in der Soester Börde bestaunt und ein sehr leckeres und vielfältiges, klimafreundliches Buffet genossen. Ein lieber Dank an alle fleissigen Köche, Bäcker und Helfer!

Die Ernennung der BUND Naturoase zum BUND-Zentrum durch die Landesgeschäftsführung des BUND NRW führt zur Erweiterung der bisherigen Aktivitäten in und außerhalb der Naturoase. Eine Gruppe lokaler Förderer ermöglicht der Ortsgruppe dankenswerter Weise einen eigenen Raum zu unterhalten, der nun mit Leben gefüllt wird mit Vorträgen zum Klimaanpassungskonzept für die Soester Innenstadt als Reaktion auf den stattfindenden Temperaturanstieg, mit suffizienzorientierten Kleidertauschaktionen, mit Umweltbildungsangeboten für Kinder und Erwachsene, mit Filmvorführungen zum Thema Umwelt- und Naturschutz. Die Ortsgruppe nutzt den Raum als Arbeitsraum, u. a. für Vorstandssitzungen. Das Schaufenster des schönen alten Fachwerkhauses enthält für alle Soester jederzeit sichtbar eine Fülle an Informationen und Impulsen für eine natur- und umweltfreundliche Lebensgestaltung und zu wichtigen umweltpolitischen Kampagnen des BUND.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Förderern und Unterstützern, die uns das BUND Büro und seine Einrichtung ermöglichen und bei allen Menschen, die es zu einem Zentrum für natur- und umweltgemäßes Leben machen! 

 

 



Klimaanpassungskonzept für Stadt Soest

Handlungskarte Klima Stadt Soest

Anpassungs-Steckbriefe für Soest

Baumschutzsatzung der Stadt Soest

Hier finden Sie die aktuelle Baumschutzsatzung der Stadt Soest.

Bäume auf Privatgrundstücken

Hier finden Sie die aktuelle Broschüre "Was Sie über Bäume auf Privatgrundstücken wissen sollten", Herausgeber Stadt Soest.

Suche

Unsere Termine, Angebote und Aktionen 2019

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Termine, Angebote und Aktionen 2019. Für eine Anmeldung und weitere Informationen senden Sie uns bitte eine Email an bund.soest-welver@bund.net. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Vielen Dank!