Heckenpflanzprojekt bereichert Landschaft

Hündlingsen. Schon im kommenden Frühjahr wird sich jeder, der sich in der Feldflur zwischen Nateln und Dinker aufhält, an einer Veränderung in der Landschaft erfreuen können. Denn am Mittwoch haben die Betreiber des Hellweghofes in Hündlingsen mit Unterstützung  von Mitgliedern der BUND-Ortsgruppe Soest-Welver eine 500 m lange Landschaftshecke  gepflanzt. Es wurden unterschiedliche Sträucher und Bäume wie z.B. Weißdorn, Hartriegel, Hasel, Schlehe, Buche, Heckenrose und Eschen gepflanzt, die vom Kreis Soest im Rahmen seiner Gehölzaktion zur Verfügung gestellt wurden. Die neue Hecke auf dem Betriebsgelände des Biohofes der Familie Scholz-von-Bonin soll unterschiedliche Funktionen erfüllen: Aus betrieblicher Sicht ist besonders der Schutz vor einer Abdrift von Pflanzenschutzmitteln von konventionell bewirtschafteten Nachbarflächen wichtig, aber auch ein genereller Schutz vor dem starken Westwind in der offenen Landschaft. Auch für den Naturschutz und die Landschaftsästhetik sind die Hecken von großer Bedeutung. Vor allem erhöhen sie die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt und sorgen für einen Biotopverbund in unserer Kulturlandschaft. Die Heckenpflanzen selbst mit ihren Blättern, Ästen, Beeren oder Pollen, aber auch die Krautschicht am Fuße der Hecken sind Nahrungsquelle für zahlreiche Tierarten wie Bienen, Rehe, Kleinsäuger oder Vögel und bieten gleichzeitig Schutz und Deckung.

In einer zweiten Aktion sollen in Kürze weitere Heckensträucher sowie etwa 30 Bäume wie Walnuss, Obstbäume und Eichen gepflanzt werden.



Suche

Unsere Termine, Angebote und Aktionen 2019

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Termine, Angebote und Aktionen 2019. Für eine Anmeldung und weitere Informationen senden Sie uns bitte eine Email an bund.soest-welver@bund.net. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Vielen Dank!